Spielbericht: FC Luggat - 3. Runde


Ein perfektes Fussball-Wetter am Sonntag. Aber leider das Glück einfach nicht auf der Seite des FC BÖJs. Am Tag des Spiel erführen wir, dass unser Launemacher Ervin nicht dabei sein kann und Sukhi unser Youngstar krank geworden ist.

 

Das Spiel begann sehr intensiv. Der Gegner hatte Anstoss und schiebte den Ball in der eigenen Hälfte hin und her, man hat gesehen, dass es eine sehr sehr gut eingespielte Mannschaft ist. Immer wieder probierte der Gegner über die Linke Seite zu spielen, aber sie kamen nicht durch. 
FC BÖJ machte mit den zwei Innenverteidiger Türmen Selmir und Armin den Spielaufbau nach vorne. In der Mitte diesmal unseren Kapitän, Max, und unseren Neuzugang Edin. Der Ball rollte mit 1-2 Berührungen hin und her, aber der Gegner stand hinten auch sehr gut und greifte erst ab der Mitte an. Es war kaum möglich eine Lücke zu finden. Doch dann geschah es, der Gegner bekam den Ball und überspielte mit einem Doppelpass Armin auf der linken Seite, dann ein scharfer Ball in der Mitte, wo kein Gegner war, also eigentlich ungefährlich, nur war der Ball in der Hüfthöhe und Selmir mit seinem überirdischen Reflexen konnte nicht anders, als den Ball mit der Hand wegzuschlagen. Das war so eindeutig, dass wir es nicht leugnen konnten und so erhielt der Gegner in der 2 Spielminute ein Geschenk, einen 7-Meter. Der gegnerische Schütze, ein kleiner, aber flinker spieler, nahm Anlauf und rollte den Ball flach in die linke Ecke. Henry spekulierte mit einem Schuss in der Mitte. 

Wieder ein herber Rückschlag für den FC BÖJ, nach dem die ersten Minuten gut begonnen haben. Aber FC ließ sich davon nicht beeindrucken und wir spielten weiter. Man sah bei den Spieler des FC BÖJ diese Wut, dass wir immer wieder mit dem Pech zu tun hat und entsprechend spielte jetzt nur eine Mannschaft noch. FC Luggat hatte kaum noch den Ball und noch weniger Chancen, sie versuchten es nur mit langen Bällen. FC BÖJ spielte in der gegnerischen Hälfte, jeder Spieler bekam den Ball, aber ein Durchdringen war unmöglich. Dann versuchte Armin einen Weitschuss und dieser wurde sogar abgeblockt. Edo war sehr bemüht eine Lücke zu finden und dann rannte er in die Mitte, Armin sah es und spielte ihm den Ball genau in die 20cm breite Lücke, aber im vollen Tempo war es unmöglich den Ball zu kontrollieren, so spielte Edo wieder zurück zum Ado. Dann versuchte es Edis mit einem Dribbling , aber auch er kam nicht durch, es standen immer 2 Leute bei ihm. Max hatte auch 2 Weitschüsse aus einer eher ungünstigen Position, aber der Ball wollte nicht einmal in der Nähe zum Tor. Mehrere Ecken hatte der FC BÖJ, aber auch diese Bälle fanden keinen Abnehmer in der Mitte. Dann fand der erste Wechsel statt, Armin ging raus statt Serdar.

Die letzten Minuten vor der Halbzeit und dann passiert es, eine Traumkombination zwischen Edis, Max, Edo und dieser schiebte den Ball zu Ado, der endlich zum ersten Mal alleine fast vor dem Tor stand und er machte es mit seiner Klasse, links unten präziser Schuss ins Tor, der Torman war machtlos. Unser erster Schuss aufs Tor nach 20Minuten Powerplay, das sagte schon alles über die Weltklasse Verteidigung des FC Luggats. 

Jetzt noch mehr pressen und den Führungstreffer erzielen. Der FC BÖJ presste wieder und Serdar machte den Spielaufbau, doch dann verlor er den Ball in der Mitte und der Konter begann. Ado war noch alleine hinten, aber der Gegner machte einen Hacken und ging recht vorbei, Armin und Edo konnten nicht mehr rechtzeitig zurückkommen und aus dem kurzen Winkel schießt der Gegner den Ball ins lange Eck an Henry vorbei. Wieder ein Konter Tor nach einem Fehler im Spielbau. Auch im letzten Spiel erhielt FC BÖJ ein ähnliches Tor. 

Nun ging es in die Halbzeit mit 1:2. 

In der zweiten Halbzeit spielte der Gegner wieder etwas mehr nach vorne und hatte gute Chancen wieder unter anderem einen Latten Schuss. FC BÖJ hat einfach kein Rezept gefundne um die gegnerische Verteidigung zu überlisten. FC BÖJ versuchte es mit Doppelpässen, Einzeldribbling, Weitschüssen, aber der Ball wollte einfach nicht ins Tor. Dann plötzlich ein Foul für den Gegner in einer sehr gefährlichen Position. Die Mauer stand, der Gegner nahm Anlauf und schoss mit voller Wucht, obwohl 4 Spieler und Henry, unser Torman da standen, fand der Ball einen Weg durch ihnen zu fliegen und direkt ins Tor. Wieder ein bitteres Tor und es stand 1:3. Die Motivation, aber auch die Energie der FC BÖJ Spieler lässt immer nach, es verdaut sich nur schwer, wenn man einfach keine Torchancen schaffen kann. FC BÖJ spielte nun auf Pressing und der Gegner nur auf Konter. Das ermöglichte dem Gegner noch 2-3 gefährliche Konter, die auch schnell ein Tor sein konnten. Edo versuchte es noch mit mehrere Hacken wie Arjen Robben und leider erwischte er den Ball beim Abschluss nicht. Edis ringte sich in der Mitte mit 3 Gegner und konnte nicht an ihnen vorbei. Max hatte noch 2 Weitschüssen, die leider nicht das Tor trafen und verletzte sich bei einem Laufduell um den Ball. Er wird wohlmöglich für die nächsten 2-3 Woche ausfallen. 

In den letzten 5Minuten zeichnete sich schon ab, dass FC BÖJ auch das dritte Spiel in Folge verlieren wird. Unser Youngstar Avdo hat uns super unterstützt von der Bank, aber eine Einwechslung hat zu dem Zeitpunkt keinen Sinn mehr gemacht. 

 

3. Runde und 3 Niederlage gegen eine starke verteidigende Mannschaft. FC Luggat ein sehr stark eingespieltes Team mit großer Laufleistung, eine Mannschaft , die ich unter den ersten 5 Teams in der Liga sehe. 

FC BÖJ muss sich langsam Gedanken machen, wie es weitergehen soll. Es wird ein Kampf gegen den Abstieg. 


Spieler der Runde

 

Ado hat eine überragende Leistung und viel Einsatz gezeigt!
Noch dazu schoss er das einzige Tor für den FC BÖJ



Spielbericht: FSC Vienna United - 2. Runde


In der 2. Runde spielte FC BÖJ gegen den Absteiger aus der 2. Liga , FSC Vienna United. 
Beim FC BÖJ gaben gleich 3 neue Spieler ihr Debüt, Serdar, Sukhjeet und Avdo. FC BÖJ war in der top Besetzung, lediglich Armin war etwas angeschlagen und blieb zuerst draußen. 

Das Spiel fing sehr positiv an für den FC BÖJ, gleich in der ersten Minuten gab es die erste riesen Chance durch Selmir. Er bekam einen super gespielten Stangenpass von Edis und müsste lediglich den Ball ins Tor versenken, aber leider traf er den Ball nicht ganz und verfehlte das Tor. FC BÖJ stand hinten sehr stark, der Gegner hatte kaum Chancen. Es war ein leichter Vorteil für FC BÖJ bis zur 12 Minute. 
Nach unserem Ballverlust im Mittelfeld spielte der Gegner den Ball auf die Seite und ein Spieler konnte dann aus einem unmöglichen Winkel das Tor schießen Ein Tor, was ich nur aus Fifa kenne. Avdo gab sein Debüt und machte einen guten ersten Eindruck, es steckt noch viel Potential in ihm. Leider wieder im Rückstand geraten, obwohl wir mehr Ballbesitz hatten. Yunus wieder einmal sehr Laufstark und gewann viele Zweikämpfe. Serdar und Selmir standen hinten sehr gut und fanden aus jeder Situation einen Ausweg den Ball zum Mitspieler zu spielen. 
Alle Schüsse vom FC BÖJ wurden vom Tormann gehalten. Der Gegner hatte noch einen Lattenschuss. Armin kam neu ins Spiel statt Ado und zeigte schon die ersten Akzente, er bekam einen Freistoß aus 16 Meter, aber leider verfehlte der Schuss das Tor. 
Kurz vor der Halbzeit passierte dann ein sehr gefährlicher Zweikampf. Der Gegner rutschte mit beiden beinen in Yunus rein, er hat Yunus nicht erwischt, doch Yunus verlor seine Nerven und trat ihm hinterher, sodass es jeder gesehen hat. Die Konsequenz war, dass der Gegner eine Gelbe für die Grätsche gesehen hat und Yunus erhielt direkt die rote Karte. Somit wird er uns im nächsten Spiel fehlen und wir haben dann mit einem Spieler weniger spielen müssen. In den letzten Minuten der ersten Halbzeit schoss der Gegner aus weiter ferne und baute die Führung auf 2:0 aus. Einfach bitter für den FC BÖJ nach einem guten Spiel. 

In der zweiten Halbzeit war der FC BÖJ motiviert und sehnte sich nach dem Ausgleich. Viele gute Möglichkeiten wurden kreiert. Ado J.hat viel über die rechte Seite versucht und kam oft vorbei, aber leider konnte der gegnerische Tormann alle seine Schüssen abwehren. Edis hat ebenfalls viele Chancen geschaffen und aufs Tor geschossen, aber auch er konnte nicht den Abschluss im Netz finden. Dann kam die nächste Aktion, Edis nahm den Ball vorne und dribbelte wie der brasilianischer Ronald, inklusive Körpertäuschung, dann sah er die Lücke und schoss aufs lange Eck, aber wieder war der Tormann zur Stelle und wehrte den Ball auf die Seite ab, doch unser neuer Youngstar, Sukhi, sah den Ball kommen und schiebte diesen ins leere Tor rein. Endlich die Erlösung 2:1. Jetzt hat FC BÖJ Blut geleckt und wollte unbedingt den Ausgleich. Alle Spieler waren hochemotional sogar im Regen. Und der FC BÖJ presste den Gegner, dann im gegnerischen Strafraum, ELFMETER, für FC BÖJ! Das muss es jetzt sein, Edis wurde vom Gegner gefoult und nach einem leichten zögern, gab der Schiri den Elfer. 
Edis wollte nicht schießen, dann hat Ado J. den Ball in die Hand genommen und auf den Punkt gelegt. Das müsste es sein und dann noch um den Sieg spielen. Ado nahm keinen Anlauf, sondern versuchte aus dem Stand zu schießen. Er visierte die rechte Ecke und schoss, aber der Tormann erkannte das und sprang in die selbe Ecke - KEIN Tor!! Das war für uns alle bitter. Ado war auch sehr enttäuscht. aber sowas kommt vor. Jetzt legte der FC BÖJ nochmal zu und versuchte das 2:2 zu erzielen, aber leider gelang es nicht mehr. Der gegnerische Tormann war diesmal einfach zu gut. 

Am Ende beendete der Schiri das Spiel und so verlor FC BÖJ auch das zweite Spiel, obwohl ein Unentschieden mehr als gerecht gewesen wäre. Ein starkes Spiel, und leider das funken Glück hat gefehlt um zu gewinnen.

 

Am Ende war viel mehr drinnen. FC BÖJ muss mehr Tore schießen!

 

Spieler der Runde

 

Sukhjeet (Sukhi) hat eine tolle Leistung sowohl läuferisch, passtechnisch und in der Abwehr. Am Ende schoss er das einzige Tor für den FC BÖJ



Spielbericht: Legio Italica II - 1. Runde


FC BÖJ tritt sein erstes Spiel in der Kleinfeldliga an. Die Anspannung entsprechend groß, da wir anstatt in der 4. Liga nun sogar in der 3. Liga spielen, wo deutlich stärkere Mannschaften vertreten sind. 

Unter anderem Legio Italica II, deren Kampfmannschaft in der 1.Liga spielt. 

2 Spieler haben auch in der 2.Mannschaft gespielt, also gegen uns. 

 

Alle Spieler sind rechtzeitig vor Spielbeginn gekommen und konnten sich aufwärmen. Dann kam der Pfiff zum Spielbeginn. Die gegnerische Mannschaft hatte den Ball. 

Das Spiel war von Beginn an sehr ausgeglichen. Der Gegner hatte den Ball, aber wusste nichts damit anzufangen. FC BÖJ stand fest hinten und ließ, fast gar nichts zu. Unser 2 Türme hinten, Selmir und Robi ließen nichts zu und bauten das Spiel ruhig und sicher auf. 

Der Gegner presste ziemlich hoch, sodass FC BÖJ mit langen Bällen es versuchte und es ergaben sich viele Möglichkeit 1:1 zu laufen, aber leider fand der Pass unseren Stürmer, Yunus, nicht. Nach 12 sehr intensiven Minuten, wechselte FC BÖJ zum ersten Mal. Weiterhin war das Spiel sehr ausgeglichen. Neu ins Spielen kamen Fatos und Ado B. Fatos zeigte sofort seine Kompromisslosigkeit und gewann jeden Zweikampf, ein Kämpfer wie Achilles.

Dann kam die 15.Minute und der der Gegner wurde in der Nähe von unserem Tor gefoult. Auf den ersten Blick sah es sehr ungefährlich aus, denn unsere Verteidiger standen ganz sicher hinten. 

Dann führte der Gegner den Freistoß aus und mit einem sehr scharfen und hohen Schuss unter der Querlatte trafen sie unser Tor. Unsere Nummer 1, Henry, sah den Ball viel zu spät, sodass er diesen nicht mehr abwehren konnte. Der erste Schuss aufs Tor und gleich drin, sehr bitter. Nach dem ersten Tor waren schon die ersten Nerven Blank. Unser Gatusso, Ado J., regte sich über die Kommandos von Henry auf und es gab eine hitzige Diskussion. Es endete mit Ados J. Auswechslung, stattdessen kam, der Stratege, Armin, wieder ins Spiel (Weil er nicht nach den Verbandsregel eingewechselt wurde, hat er die erste gelbe Karte in der FC BÖJ Geschichte abgeholt) Nach dem Gegentreffer ließ FC BÖJ nicht locker und spielte mehr mit dem Ball. Der Gegner kam damit nicht zu recht und hat sehr viele Fehler gemacht. Nur 5.Minuten später nach dem 1:0 hatte der FC BÖJ einen Einwurf. Armin wirft den Ball zu Yunus, der einen unglaublichen Solo startete. Zuerst ging er an einen Spieler vorbei, dann dem zweiten ein Gurkerl geschoben und dann den Ball neben dem herauslaufenden Tormann ins linke Eck versenkt. Ein Traumtor wie damals der brasilianische Ronaldo. Das erste FC BÖJ Tor ist nun endlich gefallen. Die Stimmung war besser denn je, jetzt noch nachlegen hieß es, aber bis zur Halbzeit gab es keine 100% Chancen mehr und so ging es in die Halbzeit.

In der 2. HZ startete FC BÖJ mit dem Ziel den Gegner zu pressen, aber das war nicht möglich, denn es blieben immer 2 gegnerische Spieler bei unserem Tormann und warteten auf den hohen Ball. Und dann ist es passiert, wieder ein Konter vom Gegner und überspielte unseren Verteidiger sodass er einfaches Spiel gegen Henry hatte und es fiel das 2:1. FC BÖJ war etwas über das Tor frustriert, aber wir haben nicht aufgegeben. Der Gegner hat in den nächsten 4.Minuten das Momentum genutzt und gleich 3 Tore geschossen, alle samt Abpraller und Abstauber Tore, ganz billig und unnötig, aber unsere Verteidiger waren etwas überfordert. Auch wenn viele Zweikämpfe gewonnen werden konnten wie von Ervin, konnten wir dieses Momentum vom Gegner nicht stoppen. FC BÖJ spielte weiterhin ruhig und versuchte sich mit hohen Bällen zu helfen, da der Gegner sehr stark gepresst hat, sogar ihr Tormann war fast in unserer Hälfte (Ein besserer Feldspieler als Tormann). So schafften wir von 3 Kontern einen auch im Tor abzuschließen. Ado B. bekam den Ball auf der linken Seite und hatte sehr viel Platz, da der Gegner nur vorne gespielt hat, waren sie hinten komplett offen, und dann kam der Pass scharf in die Mitte auf Yunus und Armin. Yunus erwischte den Ball als erster und versenkte ihn ohne Probleme flach in die rechte Ecke. FC BÖJ verkürzte auf 5:2. Das Tor gab uns wieder Energie und Hoffnung, aber die Kondition fehlte am Ende und stattdessen erhielten wir wieder ein sehr unglückliches Abstaubertor. 

 

Am Ende ist nur zu sagen, dass das Spiel sehr ausgeglichen war und das Ergebnis überhaupt nicht das Spiel wieder spiegelt. Der Gegner war eine eingespielte Mannschaft mit etwas mehr Kondition, aber nicht spielerisch oder kämpferisch besser als wir. Henry und Ado J. haben sich nach dem Spiel sofort vertragen und sich mit einem Lächeln verabschiedet. 



Spieler der Runde

 

Mit 2 Treffern ist Yunus der beste Mann am Feld gewesen! 


Bildgalerie vom Spiel