Folge uns auf Instagram!

Inhalte von Powr.io werden aufgrund deiner aktuellen Cookie-Einstellungen nicht angezeigt. Klicke auf die Cookie-Richtlinie (Funktionell und Marketing), um den Cookie-Richtlinien von Powr.io zuzustimmen und den Inhalt anzusehen. Mehr dazu erfährst du in der Powr.io-Datenschutzerklärung.

Spielbericht: Vienna Classix - 10. Runde

Das Derby findet endlich statt. Vienna classix setzt sich aus vielen bekannten Gesichtern zusammen und hat auch eine gute Mannschaft! 

FC BÖJ tritt ebenfalls mit einem starken Kader an und Serdar & Semir als mentale Unterstützung waren auch dabei. 

 

Diesmal hat der FC BÖJ seine Aufstellung etwas geändert und die in der Mitte eine zusätzliche Absicherung gebracht. Edo soll die Mitte in der Defensive absichern, damit der Gegner durch unseren Schwachpunkt die Mitte nicht durchkommt. FC BÖJ spielte in den ersten Minuten hauptsächlich. Sehr sicher am Ball und keine Fehler. Bereits in den ersten Minuten ergab sich eine 100% Chance für den FC BÖJ, sehr gut gespielter Ball zwischen Armin Dz ,Damir und Suki, aber leider nur die Stange erwischt. Im Gegenzug versuchten die Gegner mit einen langen Ball auf Ihren Stürmer das Tor zu machen, dieser machte ein Fallrückzieher und verpasste knapp das Tor. 

Dann in der 6. Minuten eine traumhafte Kombination Suki bekam den Ball auf die rechte Seite und lief nach vorne, dann spielte er den Ball zu Damir und er konnte den Ball noch für Armin Dz ablegen und dieser müsste den Ball nur noch reinschieben! FCB geht in Führung! 

Hinten ließ Edis und Edo nichts anbrennen und standen fest! Nur wenig Minuten später erfolgten die nächsten Tore, ebenfalls traumhaft kombiniert und Damir belohnte sich mit einem Tor nach dem er seinen Körper sehr gut eingesetzt hat und aus der Drehung den Ball reinschoss. Auch Suki schoss sein Tor in Kombination mit Armin Dz.

Dann gab es den Wechsel in der 15Minute Yunus und Armin S sind ins Spiel gekommen. Die Gegner hatten ganz wenige Chancen und eher Halbchancen. Meistens Schüsse aus weiterer Entfernung. Henry wurde kaum geprüft und wenn, dann war er zur Stelle. 

Dann gab es eine Aktion über Yunus und Armin S in Zusammenspiel legte Armin S den Ball für Yunus auf und er schoss aus 16 Meter aufs Tor und der Ball war drinnen. An diesen Abend ging einfach jeder Ball ins Tor, aber viele Chancen waren gut ausgespielt und die Kunst war größer kein Tor zu machen. 

In weiterer Folge hat auch unser Dauerbrenner, Edo, sein Tor gemacht. Diesmal aus einen hervorragend herausgespielten Konter! Mit 5:0 ging es im die Halbzeit! FCB klar dominant bisher! 

Mit Beginn der 2. HZ erhöhte der Gegner den Druck und spielte aggressiver. Viele gute Chancen wurden herausgespielt , aber Henry war nicht zu bezwingen diesmal, er wehrte wirklich jeden Ball ab! Dann fand der Gegner in der 35 Minute doch eine Lücke und bekam durch einen Laufpass den Ball, wo er diesen nur noch reinschieben müsste. FCB stand hinten in der 2. HZ etwas durcheinander, sodass die Gegner viele

Möglichkeiten hatten. Das brachte innerhalb der Mannschaft etwas Aufregung. Trotzdem hat FCB nach vorne gespielt und durch Armin Dz schossen sie das 6:1 und bauten die Führung aus. Dann bekam der Gegner eine rote Karte nach dem sie unter sich gestritten haben. Nun würde man meinen hat der FCB leichtes Spiel, aber dem war nicht so, der Gegner presste weiter. Dann bekam Yunus wieder eine Rote Karte fürs Nachschlagen, etwas was FCB nicht duldet! Yunus wird im letzten Spiel nicht spielen können. Nun ist der FCB ebenfalls ein Spieler weniger und der Gegner konnte einen neuen Spieler ins Spiel bringen. Bei einer roten Karte im Kleinfeldfussball muss die Mannschaft lediglich 5min mit einem Spieler weniger auskommen. FCB lauerte auf den Konter und bekam viel Platz mach vorne, diesmal war es Edo und Suki die gemeinsam nach vorne gespielt haben und Edo den Ball ins Tor schoss! 7:1 für den FCB!!!

Der Gegner hatte noch einen Fehler von AdoJ ausgenutzt und das 7:2 geschossen, Ado J übersah einen Spieler des Gegners und machte einen Fehlpass, sodass der Gegner mit 2 Spieler auf unser Tor gelaufen sind und durch einen abgefälschten Schuss das Tor traf. 

Am Ende machte aber AdoJ seinen Fehler wieder gut, indem er einen Stangenpass von Armin Dz direkt versenkt hatte! 

Endstand 8:2 für den FCB. Am Ende dennoch ein verdienter Sieg, der Danke Henry sehr hoch ausgefallen ist! Während bei uns jeder Ball ins Tor gegangen ist, wehrte Henry die Schüsse der Gegner ab!

 

Diesmal stand der FCB ganz sicher, die neue Aufstellung hat Wirkung gezeigt! Nach vorne hat es auch sehr gut funktioniert, sehr schönes Kombinationsspiel und starker Abschluss! Ich hoffe, dass nun das Glück auf unserer Seite ist nach dem es in den letzten Spielen eher gegen uns war! Edis hat auch wieder eine gelbe Karte abgeholt, und wieder wegen Diskussion, das muss er in den Griff kriegen, damit hilft er nicht der Mannschaft!


Spieler der Runde!

 

Henry hat seine alte Form wieder gefunden und speziell in der 2. Halbzeit unglaubliche Bälle gehalten. Sodass die Gegner komplett frustriert waren und wir nicht nochmal ins Schwitzen gekommen sind.


Startaufstellung



Spielbericht: Die weisse Eulen - 9. Runde

Noch 3 Spiele bis zur Winterpause und der FCB möchte die Bilanz am Ende noch etwas verbessern. 
Diesmal geht es um ein starkes eingespielte Mannschaft, die aber in den letzten Spielen sehr nachgelassen haben. FCB ist optimistisch ins Spiel gegangen.

Auch diesmal mit einem starken Kader, obwohl noch Schlüsselspieler gefehlt haben wie Max, Ado, Aca, Nenad, Stefan, Gerald und viele andere. 


Begonnen haben Edis und Edo in der Verteidigung! Allein die Tatsache, dass sie Brüder sind, setzt ein blindes Verständnis voraus. Vorne diesmal mit sehr starken technischen Spieler, wie ArminDz, Yunus und Damir. Die Bank ebenfalls prominent besetzt mit ArminS, SelmirI und Ibo. 

Anstoß 16 Uhr und das Spiel begann. FCB klar überlegen und viel Ballbesitz. Die ersten Chancen gab es druch ArminDz, der wieder seine feine Technik mit dem Ball zeigte und mit einem guten Schuss knapp das Tor verfehlte. Man spürte den Willen zu gewinnen, jeder rannte Richtung Tor mit dem Ball. Yunus hatte ebenfalls einige Chancen, wo er den Abschluss suchte. Im Tor des Gegners diesmal ein starker Mann. Bisher hielt er alles. Die Gegner versuchten das Spiel zu öffnen, aber sie waren auch etwas planlos. FCB stürmte auf das gegnerische Tor, dabei sind wir im Verlauf des Spiel immer nachlässiger in der Verteidigung geworden, sodass der Gegner nach einem Ballverlust von uns im Angriff einen Konter startete. Hier haben die Gegner ihre eigentliche Stärke gezeigt und zwar, dass Konterspiel. Im Konter liefen sofort 3 Spieler vom Gegner mit, während bei uns die Verteidiger hinten nach liefen. Es war ein 1:1 Situation und der Gegner spielte ab, als unser Tormann, AdoJ, rausgekommen ist und der Mitspieler schiebte den Ball einfach ins Tor. 
Wieder ein Konter Tor und diesmal stand der FCB ganz schlecht hinten, sie wollten zu sehr das Tor und haben vergessen, dass der Gegner auch ein Tor schießen könnte. 
Unmittelbar nach dem Tor versuchte der FCB wieder zu drücken und gleich danach wieder ein Ballverlust in der Mitte und der Gegner wiederholte das erste Tor fast 1:1 im Konter mit 3 Spieler, während die FCB Spieler die Köpfe hängen ließen. 

Frust hat sich bereits breit gemacht, Schuld Zuweisungen fanden wieder statt. Speziell für mich als Teammanager war das ein trauriger Anblick,so eine starke Mannschaft so zerbrochen zu sehen. 

Doch das Spiel ging weiter und jeder ahnte schon, dass wir noch mehr Tore kriegen würden. Doch die Einwechslung von Selmir, Armin und Ibo haben wieder frischen Wind gebracht und hinten standen wir nun wieder organisierter. Jetzt müssen unsere Offensiv Spieler sich beweisen. ArminDz kreierte wieder einen Angriff und sag Damir dem er den Ball spielte. Damir mit seiner ganzen Erfahrung zeigte uns wie es sich gehört und schirmte den Ball mit dem Körper ab und versenkte diesen mit einem flachen Schuss ins Tor! Jawohl!!! Weiter geht es! Nur wenige Minuten später ging es weiter. Wieder eine gute Chance, ArminS bekommt den Ball vorne uns sieht Selmir links frei, der Ball kam hoch zu ihm, aber erwischte den Ball nicht ordentlich und konnte nicht den Ausgleich machen. Die Gegner hatten kaum noch Chancen, sie kamen diesmal nicht mehr vorbei! Lediglich 2-3 Schüssen aufs Tor konnten sie mache, aber AdoJ war ein sicherer Rückhalt! 23 Minute Freist0ß für den FCB. ArminDz unser bosnischer David Beckham geht hin. Schon in den letzten Spielen hat er immer getroffen und diesmal soll es nicht anders sein. Er nahm den Ball legte sich den Ball auf und schaute.. er sah eine Lücke in der Mauer und genau durch diese hat er geschossen und in die rechte freie Ecke direkt ins Tor. Der Tormann konnten nur zuschauen. 2:2 jetzt haben wir Blut geleckt. Mit dem Unentschieden ging es dann in die Halbzeit. Alle Spiieler waren sich wieder sicher, dass heute etwas zu holen ist. Doch dann begann die 2. HZ und der Gegner nutze sofort eine Gelegenheit, wo der bosnische Spieler, der Gegner an unserem Spieler vorbeiging und fast im Alleingang das Tor gemacht hat. Leider war die Mitte wieder viel zu sehr offen. 

Den Rest der Spielzeit spielte wieder nur der FCB und erspielte sich Chancen über Chancen, aber der Ball wollte nicht ins Tor. Das Schussverhältnis war deutlich auf der Seite des FCB´s . Ein Schuss von  Edo, Damir lässt den Ball durch die Beine und spekuliert, dass er ins Tor geht, dann ist der Tormann wieder da und wehrt den Ball ab. Die Gegner hatten immer wieder Kontermöglichkeit, aber ArminS , Ibo, Edis, Selmir gemeinsam mit AdoJ konnte alle abwehren bisher. 

Dann in der 40.Minuten sollte endlich die Mühe belohnt werden. ArminDz wieder in der Einzelaktion und nahm sich ein Herz zum Schuss, der Ball fand den Weg ins Tor diesmal! Genau sehen konnte man es nicht, denn der Gegner stand immer mit allen Spielern in seinem Strafraum. Der Sieg ist nah! FCB machte weiter! Aber diesmal leider fehlte uns das Glück. 

Nun die letzte Minute. FCB hat wieder einen Eckball, der 10 mind., und hier gab es ein komplettes Missverständnis. Statt Edis, hat Edo, der hinten gespielt hat mit Selmir den Eckball gemacht. Selmir ging auch nach vorne auf Befehl von Ado und wir hatten keinen letzten Mann in der Mitte. Es kommt wie es kommen muss im Kleinfeld. Der Eckball kam flach und scharf in die Mitte, dort hat der Gegner den Ball abgefangen und sofort sind 2 Spieler des Gegners auf unser Tor gelaufen... Selmir und Edo versuchten noch zu retten, was zu retten ist, aber sie waren einfach zu weit weg von der Mitte und konnten den Gegner nicht mehr einholen. Der Gegner hatte es nicht mehr schwer und spielten AdoJ aus und schiebten den Ball ins leere Tor! Schlusspfiff und FCB verliert aufgrund eines Fehler in der letzten Minute das Spiel, welches sie dominiert haben. 

 

FCB hat viele gute Einzelspieler, aber weiterhin spielen sie nicht als Mannschaft. Viele Pässe wurden nicht gespielt, obwohl die Mitspieler frei waren und der Pass kommen muss! Das Vertrauen in die eigenen Mitspieler fehlt! Mit sicheren Pässen macht man keine Tore, es muss der Pass in die Spitze kommen, man muss sich freilaufen und den leeren Raum suchen! Hinten muss die Organisation passen, es muss immer 1 Spieler die Mitte absichern. Der FCB hat das Potential weiter oben zu spielen, aber nur als Mannschaft!


Spieler der Runde 

 

 

Damir hat gezeigt, wie ein erfahrener Stürmer spielt. Wieder ein Tor und eine Torvorlage, sowie den Freistoß für 2:2 rausgeholt! 


Startaufstellung


Spielbericht: Schwarze Ziegen - 8. Runde

Diesmal spielte FC BÖJ gegen seinen direkten Konkurrenten, Schwarze Ziegen. Das Ziel war ganz klar: Ein Sieg! 

Leider aufgrund des Feiertages und Krankheiten gab es einige Absagen beim FC BÖJ, so waren am Spieltag gerade mal 7 Spieler, also nur 1 Wechselspieler.

 

Das Spiel begann mit einem guten Ballbesitz beim FC BÖJ. Der Ball wurde hauptsächlich in der eigenen Hälfte hin und her gespielt. Sobald es nach vorne ging, dann wurde es eng. Der Gegner stand sehr tief hinten und lauerte nur auf Konter. Wie in den meisten Spielen war der FC BÖJ eher offensiv eingestellt und der Gegner wartete nur auf die Gelegenheit. FC BÖJ hatte in den ersten Minuten einige Chancen, aber die Schüssen trafen nicht das Tor.

Dann fang der Gegner den Ball vom FC BÖJ und stürmte nach vorne mit 3 Spielern. In der Mitte konnten der Gegner aufgehalten werden, aber leider verpasste der FC BÖJ den Ball rechtzeitig zu klären, und der Gegner konnte den Ball gewinnen und schoss direkt flach ins lange Eck. Unser Tormann war chancenlos. Nur 6 Minuten später fiel das 2:0 fast genauso wie das erste Tor, wieder tummelte sich der Ball bei uns vor dem Tor und wieder wurde der Ball nicht geklärt , sondern ein Fehlpass direkt zum Gegner, dieser schoss wieder flach ins Eck und der Ball war wieder drin. 

Aus 2 individuellen Fehler wurden wir sofort bestraft. Das war einfach bitter. Die Gegner hatten sonst kaum Chancen gehabt, Selmir und Armin standen meistens fest hinten und die Stürmer konnte nicht vorbei kommen.  Dann reagierte der FC BÖJ mit einem super kombinierten Passspiel vorne zwischen ArminDz und AdnanB , dann kam der Ball zu Damir vor die Füße und er müsste nur noch den Ball ins Tor reinschieben! Eine sehr schöne Aktion und das erste für unseren Neuzugang, Damir! 

Doch das Glück hielt nicht lange. Nur 1 Minute später kam der Ball wieder vor die Füße der Nummer 10 von den Gegner, der bisher die ersten 2 Tore gemacht hat und er zögerte nicht viel und schoss aus 16 Meter direkt aufs Tor. Leider konnte Henry den Ball nicht abwehren und prallte von seiner Hand ins Tor. Es war einfach zum verzweifeln, denn gefühlt ging jeder Schuss von den Gegner rein. 

ArminDz in der ersten Hälfte unser gefährlichster Spieler versuchte es immer wieder im Einzelgang und dribbelte den Gegner mit einem Übersteiger aus , dann legte er sich den ball auf den linken Fuß und schoss hoch link, fast Kreuzeck, aber der Tormann konnte den Ball übers Tor abwehren. 

Gleich danach hatte ArminDz wieder den Ball und suchte das 1:1 Duell , er kam grad mal durch und schoss den Ball mit letzter Kraft und Spitz aufs Tor , diesmal konnte der Tormann den Ball nicht abwehren. Eine sehr gute Einzelaktion von ArminDz. FC BÖJ war schon angeschlagen und etwas müde, denn die Konter von den Gegnern erforderten viel Laufleistung auch nach hinten. 

In der zweiten Hälfte hatte FC BÖJ noch die Hoffnung den Ausgleich zu machen, aber wie es kommt. Die Kräfte haben nach gelassen , nach vorne ging auch sehr wenig noch. Sogar etwas planlos nach vorne gespielt. 

Der Gegner hatte einen Konter und hat diesen wieder eiskalt ausgenutzt. So entstand das 4:2 und damit war auch die Hoffnung erlöschen. Nach vorne gab es noch einige Freistöße für den FC BÖJ, aber keinen davon konnte der FC BÖJ verwerten und sind durch Fehlpässe und Abpraller in den Konter gelaufen. Vorne stand der Gegner meistens mit 3 Spieler, während FC BÖj gerade 2 hatte und der ein Dritter hinter her kam. Der Gegner hat vorne beim FC BÖJ souverän unsere Verteidiger durcheinander gebracht und dann stand plötzlich vor unserem Tor und konnte sich aussuchen, wo er hin schießt. 
Der Gegner hatte definitiv in der 2. Hälfte mehr Chancen gehabt und hätte auch mehr Tore schießen können. Wir taten uns wieder vorne schwer, weil der Gegner auch nach hinten gearbeitet hat. Wir hatten kaum Konter Gelegenheiten, sondern  haben immer 5 Verteidiger gehabt und 3-4 Spieler im Angriff. 

 

Am Ende hat der Gegner verdient gewonnen durch bessere Laufleistung, Zweikämpfe in der Defensive und eiskalt die Tore gemacht. 

Wir müssen endlich lernen als Mannschaft zu spielen. Die Laufwegen müssen besser funktionieren und das Vertrauen in den Mitspieler muss da sein auch , wenn der Mitspieler manchmal den Ball verliert. Fussball ist ein Mannschaftssport und kein Einzelsportart! Auch die besten Spieler vom FC BÖJ können das hohe Tempo in der 3. Liga nicht über das ganze Spiel halten und müssen für die Mannschaft spielen. 
Die Zweikämpfe müssen einfach besser werden, wir spielen kein Frauenfussball hier! Das bedeutet nachlaufen dem Gegner bei Ballverlust oder wenn der Gegner vorbeikommt, am Leiberl etwas ziehen, für den Mitspieler laufen, wenn ein Fehler passiert und taktische Fouls machen, wenn notwendig! 


Spieler der Runde

 

ArminDz durch seine Aktionen in der Offensive in der ersten Halbzeit den FC BÖJ noch im Spiel gehalten


Startaufstellung


Spielbericht: Pharaohs II - 7. Runde


In der 7. Runde tritt der FC BÖJ gegen den gefürchteten mehrfachen Meister und aktuell erst platzierenden Pharaohs an. Diesmal hatte der FC BÖJ 2 neue Spieler. ArminDZ und DardanB verstärken ab sofort die Mannschaft. 
Aufgrund von absagen unserer Tormänner hat ArminS diesmal ssich berreit erklärt ins Tor zu gehen. 

Die ersten Minuten spielte FC BÖJ sehr sicher. Der Spielaufbau hat hinten mit Edis, Suko und ArminS sehr gut funktioniert. In der Mitte gab es immer eine Anspielstation sowohl ArminDZ als auch Aca haben sich ständig angeboten. Immer wieder wurden sehr schnelle Angriffe gespielt, es ist meistens über die rechte Seite gelaufen. Aca und Suko haben in der Offensive sehr gut zusammen gespielt und die ersten Chancen herausgespielt. Dann in der 4. Minuten, wieder über die rechte Seite mit Suko , dieser spielte den Ball auf Aca und Aca sah in der Mitte AdoJ und spielte ihm den Ball flach, sodass er nur noch den Ball reinschieben müsste. Serh schön herausgespielt wie aus dem Lehrbuch! 
FC BÖJ hörte nicht auf und gleich 4 Minuten später gab es einen Freistoß. Diesmal unser neuer Spieler  , ArminDZ, nahm sich den Ball. Sein Bruder,Jasko, war außerhalb der Linie eine starke Unterstützung und sah den Ball schon im Tor bevor ArminDZ geschossen hat. Dann führte ArminDZ den Freistoss und er sah eine Lücke in der Mauer , sodass er den Weg ins Tor gefunden hat, auhc der Tormann war chancenlos! 2:0 FC BÖJ gegen den mehrfachen Meister, das hatte keine vorher wirklich geglaubt. Aber es hat einfach alles gepasst, vorne ist der FC BÖJ sehr gefährlich und hinten mit Edis und Suko sehr sicher! ArminS konnte als Tormann auch die wenige Chancen von den Pharaos abwehren und rechtzeitig rausrennen um den Ball zu klären.
Doch dann schaltete Pharaos einen Gang hoch und 2 Spieler verlangten den Ball. Nummer 55 und Nummer 8 haben jeden Angriff eingeleitet und unsere Spieler ausgedribbelt, es war unmöglich diesen zu stoppen. Nun war unsere Organisation wieder chaotisch, sodass es immer einen freien Spieler gab und dann ein scharfer Stangenpass und drin war er. ArminS war machtlos.

Dann Nummer 55 aus einem Konter erhielt er den Ball auf der rechten Seite und schoss mit voller Wucht, sodass der Ball in die linke Ecke ins Tor landete. Nur nach 2. Minuten stand es bereits 2:2 und Pharaohs hörten nicht auf, sie schossen immer auf die gleiche Art noch 2 weitere Tore. Inzwischen sind beim FC BÖJ auch neue Spieler reingekommen. Max statt AdoJ und Gerald statt Suko hinten. Offenbar hat sich der FC BÖJ nach der 2:= Führung zu sehr ausgeruht und hat die Verteidigung komplett vernachlässigt und lange riskante Bälle gespielt anstatt weiter zu kombieren, aber es lag auch daran, dass Pharaohs einfach mehr Druck gemacht hat. 

FC BÖJ hatte weiterhin noch 2-3 Chancen, wobei eine 100% dabei , wieder hervorragend kombiniert mit Edis, ArminDz, Aca, und Max. Zuerst kam der Ball von EDis an ArminDz, dieser überspielte einen Spieler und fand Aca auf der rechten Seite, dieser spielte scharf in die Mitte, wo Max zu finden war und er müsste lediglich den Ball ins Tor schieben, leider hat er den Ball noch auf seinen starken linken Fuß vorbereiten und schoss knapp neben dem Tor. Das war sehr bitter, jeder hat den Ball drinnen gesehen, das wäre noch der das 3:4 gewesen und es war nicht mehr lang zu spielen. Stattdessen kassierte der FC BÖj noch ein Tor , indem die Nummer 8 wieder 8 Spieler hinter sich stehen ließ und dann einen Üass an seinen Mitspieler, der den Ball aus kürzer Instanz nur ins Tor befordern müsste. Dardan hat auch in der FC BÖJ Offensive frischen Wind gebracht und gute Akzente gesetzt. Noch vor der Pause hatte Max einen Fehler vom Gegner eiskalt ausgenutzt. Der Gegner spielte mit dem Tormann, dieser wurde unter Druck gesetzt und verlierte den Ball, Max hatte dann diesen einfach ins leere Tor schieben müssen. 

Dann ging es in die Pause mit 5:3. FC BÖJ hatte nicht aufgegeben es war noch alles drin. In der zweiten startete der FC BÖJ wieder mit der gleichen Aufstellung wie in der ersten Halbzeit und hatte deutlich mehr Ballbesitz. Allerdings konterten Pharaohs den FC BÖJ aus, durch einfach Ballverluste oder abgefälschte Schüsse konnte Pharaohs mit 3 Spieler in den Konter laufen, leider waren unsere Offensivspieler so ausgepowert, dass sie teilweise nicht zurückliefen. 

Und nun stand es bereits 3:6. Ab dem Zeitpunkt haben schon die meisten den Kopf etwas hängen lassen. Die Kämpfermentalität müssen wir noch entwickeln.

Beim nächsten Tor war es wieder eine sehr starke Kombination von Pharaohs und durch einen Stangepass ein klares Tor geschossen. FC BÖJ hatte kaum noch so gute Chancen als das 3:6 fiel. ArminS versuchte mitzuspielen und stand sehr weit vor dem Tor. Doch bei einem Freistoss vom FC BÖJ prallte der Ball gegen die Mauer und landete direkt beim Spieler mit Nummer 55. Dieser rannte mit dem Ball und ArminS ebenfalls , doch mit einem perfekten Schuss flog der Ball über ArminsS Kopf direkt ins Tor. 

Es war vorbei an einem Sieg hatte niemand mehr geglaubt und es kam wie es kommen müsste. Am Ende hätte der FC BÖJ eventuell noch gute Gelegenheiten, aber der Ball wollte nicht mehr rein. Aca durch ein supertrick schiebt den Ball am Tormann vorbei, aber ein Verteidiger konnte den Ball vor der Linie abfangen. ArminDz und Edis hatte es noch mit Schüssen versucht, aber diese waren entweder abgefälscht oder zu ungefährlich.

Gerald kassierte noch eine Gelb-Rote Karte weil er die Nummer 55 etwas im Zweikampf am Trikot gezogen hat, absolut unverständlich, selbst die Fans hinterm ArminS Tor meinten, dass es kein Foul war. Leider auch in diesem Spiel zeigte der Schiri sehr viel Unsicherheit wegen der Austeilung von unnötiger Karten und falsche Entscheidungen. Sowohl Pharaohs, aber auch der FC BÖJ waren mit der Leistung des Schiris unzufrieden. Gerald ist leider deshalb im nächsten Spiel gesperrt und Edis ebenso, weil in 4 Spielen 4x eine Gelbe Karte abgeholt hat. Auch mit diesen starken Kader konnte FC BÖJ nicht das kleine Wunder erfüllen und den Pharaohs Punkte abnehmen. 


Das Spiel heute zeigte, dass FC BÖJ noch etwas unerfahren ist und lernen muss zu spielen, wenn sie in Führung gehen. Nach einem Tor, erhaltet der FC BÖJ viel zu schnell einen Gegentreffer. Trotzdem war es heute einer der stärksten Leistungen , die der FC BÖJ bisher gezeigt hatte. Die neuen Spieler Dardan und ArminDz bringen dem FC BÖJ die fehlende Kreativität, aber auch Ballsicherheit mit. Aca und AdoJ konnten viel mehr Bälle erhalten und deutlich bessere Chancen herausspielen. Edis und Suko oder Gerald standen hinten im Großen und Ganzen fest. ArminS als Spielertormann hat auch viel der Mannschaft geholfen aus pressing Situation sich zu befreien.

 

Das wichtigste woran noch gearbeitet werden muss ist der Zweikampf, hier hat uns Gerald wieder mal gezeigt mit welcher Aggressivität gespielt werden muss gegen technisch starke Spieler!

 


Spieler der Runde


Aca hat wieder mal bewiesen wie wichtig er für die Mannschaft ist. Mit seiner heutigen Laufleistung sowohl in der Offensive und Defensive und mit einem Tor hat er sich die Auszeichnung wieder verdient!


Startauftstellung



Spielbericht: Friends Wien - 6. Runde


Heute spielte der FC BÖJ gegen einen direkten Konkurrenten in der Tabelle, Friends Wien! Die Mannschaft hat gegen FH Wien gewonnen, deshalb ist Vorsicht geboten. 

Das Spiel begann und Friends Wien hatte Anstoss, wie die vorigen Gegner stand Friends Wien sehr weit hinten in der eigenen Hälfte. Friends Wien versuchte mit langen Bällen auf ihren gefährlichen Stürmer zu spielen, aber hinten diesmal mit Edis und unseren Newcomer, Stefan, ging gar nichts. Noch dazu war das Positionsspiel des FC BÖJ auf einem hohen Niveau, sodass Friends Wien etwas planlos wirkte. Als der FC BÖJ im Ballbesitz war, wurde der Ball hin und her gespielt. Aca und Armin kamen immer wieder aus der Offensive und verlangten den Ball in der Mitte, aber man hatte das Gefühl, dass der FC BÖJ nicht wieder einen Fehler machen wollte und nur sichere Pässe spielen versuchte. Dadurch ergab sich keine klare Möglichkeit ein Tor zu schießen, wieder waren es Weitschüsse, aber diesmal meistens aufs Tor. Edo, unser Arjen Robben, ziehte jedes mal von der Seite in die Mitte und versuchte so zu schießen, aber leider wehrte der Tormann den Ball ab. Die Gegner auf der anderen Seite lauerten auf den Konter und konnten aus den wenigen Kontern sehr gefährlich werden, sodass unser Tormann, Nenad, den Ball über die Ball Latte abwehren müsste. 

Doch dann passierte es: Aus dem Spielaufbau ging Nenad nach vorne mit dem Ball und sah Aca loslaufen und schickte den Ball genau zwischen den Verteidigern Aca überlief die Verteidiger, sodass er nur noch in die lange Ecke den Ball einnetzen müsste und diesmal war der Tormann machtlos. Verdientes 1:0 in der 9. Minute für den FC BÖJ!!!

Erleichterung war in den Gesichtern geschrieben! 

Doch das ging nicht lange gut, denn im nächsten Konter des Gegners mit 2 Spielern kombinierten Sie sich durch, sodass der Spieler frei zum schießen gekommen ist und den Ball unhaltbar in die rechte Ecke reingeschossen hat. 1:1 nur 2.Minuten später nach dem das 1:0 gefallen ist. Einfach nur ärgerlich!

Damit nicht genug, wieder kam der Gegner in der Nähe zu unserem Tor und als der Angriff eigentlich so gut wie abgewehrt erschien, erwischte Stefan den Ball nicht ordentlich zum Klären und in der Pressballsituation sprang der Ball vor die Füße des Gegners, der nun leichtes Spiel hatte und den Ball eiskalt versenkte. 2:1 für den Gegner durch einen Fehler beim FC BÖJ! 

FC BÖJ setzte nun den Gegner noch mehr unter Druck und versuchte sich durch zu kombinieren, aber kurz vorm Tor stand immer ein Gegner im Weg. Ohne eine echte Torchance ging es dann in die Pause. 

Ratlosigkeit bei den Spielern des FC BÖJ! Die Spieler wurden wieder motiviert und starteten die zweite Halbzeit! Jetzt erst recht, FC BÖJ spielte hauptsächlich und hatte sicher über 60% Ballbesitz. Edo und Aca versuchten durchzukommen und dribbelten und kombinierten , es war fast unmöglich. Ado kam neu ins Spiel und versuchte auch zum Abschluss zu kommen. 

Dann ist es endlich passiert, die Befreiung! Durch eine sehr starke Kombination und Dribbling konnte Aca frei zum Ball kommen und schoss diesen rechts unten in die Ecke rein! Endlich 2:2 jetzt wehte wieder ein frischer Wind durch die Mannschaft. Der Gegner konnte sich nur mit Kontern helfen und teilweise ein unnötiges aggressives Einsteigen gegen unseren Tormann, Nenad! 

Während der FC BÖJ spielte und startete immer wieder Angriffe. Unser Rückkehrer, Max, setzte sich voll ein und kämpfte mit letzter Kraft für seine Mannschaft, obwohl er noch nicht top fit ist. Dann hatte er die entscheidend Situation und schoss aufs Tor, der Ball wurde vom Gegner mit der Hand eindeutig abgewehrt. Nach einem kleinen zögern vom Schiri, pfiff er endlich den eindeutigen 7-Meter. Das war die 39. Minute und Aca nahm den Ball selbstbewusst und versenkte den Ball eiskalt rechts in die Ecke! Jawohl 2:3 für den FC BÖJ! Noch 11 Minuten zu spielen, die Gegner versuchten jetzt endlich Fussball zu spielen. Aca und Max kamen raus, weil sie sich tot gerannt haben! Jetzt hielt es das Ergebnis zu halten doch der Drang noch ein Tor zu scheißen war größer beim FC BÖJ, sodass der Gegner fast noch ein Tor schießen konnte, mehr oder weniger 1:1 gegen unserem Tormann, aber die Verteidiger konnten noch das schlimmste verhindern bzw. konnte der Gegner nicht eiskalt beenden, wie in der erstem Halbzeit. Dagegen hatte FC BÖJ noch 2-3 100% Chancen und hat diese wieder nicht gemacht. Nach einem tollen Pass von Edo, war Aca alleine vorm Tor und der Tormann konnte den Ball abwehren. 

Selmir lief wie eine Rakete auf und ab und hat die gegnerische Organisationh sehr oft verwirrt und auf den Kopf gestellt , das brachte uns viel Raum. Auch Stefan hat als Verteidiger immer wieder den Weg nach vorne gesucht und viele hervorragende Akzente gesetzt.

 

Schlusspfiff!!! Erleichterung und Freude zugleich, dass wir bis zum Sieg durchgehalten haben! 

 

FC BÖJ sicher im Spielaufbau, aber zu ängstlich, um mehr Risiko zu nehmen! Das führt dazu, dass keine klare Chance sich ergeben! In Zukunft muss schneller gespielt werden, es muss schneller der Pass kommen und nicht zögerlich sein!


Spieler der Runde

 

Aca hat wieder seine Klasse und vollen Einsatz gezeigt! Ohne Aca läuft im Angriff kaum etwas! Sein 1. Hattrick!


Akteure im Hintergrund

 

Diesmal müssen wir noch einen Spieler besonders hervorheben und zwar unser Motor im Spiel, Edo!

 

Edo hat die meisten Angriffe für uns eingeleitet und viele Aktionen gesetzt, leider in diesem Spiel konnte er sich nicht belohnen, aber dafür mit einer Vorlage! 



Spielbericht: FH Wien - 5. Runde


Der nächste schwere Gegner wartet auf den FC Böj.

Die FH Wien hat schon seit Jahren eine eigene Kleinfeldmannschaft und sind vl. sogar das beste eingespielteste Team in der Liga - also blindes Verständnis ist die größte Stärke dieser Mannschaft. 

Zu Beginn an hatte FC BÖj mehr Ballbesitz und versuchte es mit Distanzschüssen, da der Gegner sehr tief in seiner Hälfte stand. Es ergab sich keine klare Gelegenheit, der gegnerische Tormann wurde ein paar mal von unserem Flitzer, Edo, getestet und sonst trafen die Bälle kaum das Tor! 

Die FH Wien lauerte auf die Konter und hatten 2 sehr gute Offensivspieler, die einige Möglichkeiten sich erspielten. Aber der Druck wuchs und so stellte FH Wien im Spielbau so um, dass ihr Tormann mit nach vorne gegangen ist, also müssten wir 7 Spieler verteidigen. Dann passierte eine gute Aktion von FH Wien. Von der linken Seiten ein Doppelpass und in der Mitte war niemand da außer der Gegner, da ist das 1:0 gefallen. Die ständige Bewegung vom Spieler mit der Nummer 55 hat die Organisation des FC BÖJ durcheinander gebracht, sodass die Zuordnung nicht mehr gestimmt hat. Das Spiel forderte eine hohe Laufleistung von allen, denn im Konter waren meistens 3 Spieler des FH Wien vorne mit dabei. 

Der Gegner machte wenige Minuten später weiter damit hervorragendes Kombinationsspiel aufzuziehen und dann ist es erneuert geschehen, eine angekündigte Flanke auf den Stürmer, der genau im richtigen Moment in den freien Raum lief und nun stand es 2:0. Fast unmöglich sowas zu decken, solche Tore kennt man sonst nur aus der Champions League.

Langsam machte sich der Frust sichtbar beim FC BöJ und dieser erzeugte mehr Druck. Armin hatte eine sehr gute Chance nach einer Flanke von Aca den Ball mit dem Kopf einzunetzen, aber verpasste das Tor um cm. Der Ball wollte einfach nicht ins Tor! 

Bevor die Halbzeit gepfiffen wurde, erreichte ein langer Ball den Gegner und diese überhebte unseren Tormann, Henry! Wieder ein Treffer!

FH Wien ist einfach eiskalt vor dem Tor und wir eben nicht!!!!

In der Halbzeit wurden einige Spieler ausgewechselt, es kam AdoB und Avdo ins Spiel. Ein frischer Wind wehte in der Offensive. Und gleich in den ersten Minuten über die rechte Seite ein scharfer Ball von Edo auf AdoB und dieser nahm den Ball direkt und netzte ihn ein! 3:1 verkürzt, es gab wieder Hoffnung und auch auf unserer Bank jubelten unsere Spieler und machten Stimmung. Aber leider hielt das Glück nicht lange an. FH Wien nutze einfach jeden Konter eiskalt aus und schoss uns aus dem nichts 3 weitere Tore, auch unnötige Ballverluste machten es dem Gegner leicht und ein individueller Fehler bei der Ballannahme von Armin führte sofort zu einem Tor. Edis, hatte auch sehr gute Chancen in der zweiten Halbzeit, aber meistens durch 2 Gegenspieler verhindert, um einen Abschluss zu machen und jene, die aufs Tor gegangen sind wurden vom Tormann abgewehrt. Jeder einzelne setze sich voll ein und lief für den anderen, der Teamspirit hat zu 100% gepasst. Auch unser Youngstar, Avdo, zeigte diesmal, dass er Zweikämpfe gewinnen kann und kämpfte mit allen Mitteln, die er hatte! So muss es sein!

Knapp am Ende erzielte der FC BÖJ noch ein Traumtor in Kombination mit Edo und AdoB, die alleine vor dem Tor des Gegners waren und als wir schon dachten schon wieder eine Aktion ohne Tor, schoss AdoB wie Ibrahimovic aus dem Stand den Ball ins Kreuzeck unter die Querlatte!

 

Damit endete das Spiel mit 6:2, wobei das Ergebnis wieder zu hoch ausgefallen ist und beide Mannschaften auf Augenhöhe mitgespielt haben!

Auch nach der 5. Runde vergibt FC BÖJ zu viele Chancen und wird für jeden Fehler sofort vom Gegner bestraft! Wir müssen vorne intelligenter spielen und unsere Laufwege abstimmen. 


Spieler der Runde

 

AdnanB hat in der 2.HZ für frischen Wind im Angriff gesorgt und traf 2mal, noch dazu mit einem Traumtor! 


Video: Armin mit einem starken Einsatz im Spiel und Selmir macht den Gegner spielunfähig!


Spielbericht: FC Edelstoff - 4. Runde


Nach der letzten bitteren Niederlagen, gab es einige Änderungen beim FC BÖJ. Sowohl unser Verein BÖJ, wir aber auch unser Sponsor erwarten sich bessere Ergebnisse. Das führte dazu, dass wir Verstärkung von 2 Vereinsspieler für die 4. Runde geholt haben. 

FC BÖJ spielte um einen direkten Konkurrenten gegen den Abstieg, also muss diesmal wirklich ein Sieg her, um sich noch in der mittleren Tabellenhälfte festzusetzen. 

Das Spiel wurde angepfiffen und FC BÖJ spielte sehr diszipliniert und sicher beim Spielaufbau. Die ersten Aktionen sind meistens über unser Dauerrenner, Edo, gelaufen. Er versuchte über die linke Seite durchzubrechen, aber der Gegner ist wieder sehr stabil hinten gestanden und es war fast unmöglich durchzukommen. Durch das ständige pressen auf das gegnerische Tor, ergaben sich für die Gegner immer wieder Konter Möglichkeiten, aber sie suchten nicht den Zug aufs Tor, sondern schossen von etwas weiterer Distanz, die Bälle trafen das Tor nicht. Aca, unser neuer Spieler, wirbelte mit dem Ball im Zentrum und schoss bei jeder Gelegenheit, doch dann streife er nur die Stange und der Ball ging über die Linie zum Abstoss. Sehr bitter für uns. Im Anschluss gab es eine sehr gute Flanke von Edo auf Edis , dieser nahm den sehr scharfen Ball auf Beckenhöhe mit dem Kopf und der Ball machte einen großen Bogen in der Luft und landete auf die Querlatte, der gegnerische Tormann war überrascht und verschiebte sogar das Tor. 

FC BÖJ drückte und drückte, doch die Gefahr, dass der Gegner ein Kontertor schießt, war sehr groß. Doch nun geschah es endlich, Aca nahm sich wieder den Ball und traf diesen nur ein wenig mit der Spitze, der Ball schien sehr ungefährlich, aber dann ging er durch die Beine von Edis und einem Verteidiger durch, sodass der Tormann diesen viel zu spät gesehen hat und nun stand es endlich verdient 1:0 für den FC BÖJ. 

 Doch das Glück hielt nicht lange, wenige Minuten nur später hatte der Gegner wieder einen Konter und schoss so präzise und scharf ins Eck, dass unser Tormann, Nenad, der alles gehalten hat, was es bis dahin zu halten gab, sich geschlagen geben muss. Und wieder ein unnötiges Tor. Die Nerven waren wieder Blank, doch Armin puschte von draußen seine Burschen, das sie weiter machen müssen und das taten Sie. Armin kam ins Spiel und konnte auf der linken Seite nach Einwurf von Edo bei einem Gegner vorbei laufen und in die Mitte Flanken, leider fehlte nur 10cm für Edis um den Ball mit den Kopf ins Tor zu schieben. Edo versuchte wieder durchzubrechen und suchte Aca um den Doppelpass zu spielen, auch mit Edis, dann kam der Ball wieder zu Aca und er schoss erneuert aus einer sehr ungünstigen Position und der Ball fand wieder ins Tor. Der Schuss war wieder sehr schwach, aber offenbar hat der Tormann wieder den ball nicht gesehen und dieser rollte neben ihm ins Tor rein. Mit 2:1 Führung ging es in die Pause. FC BÖJ hat die erste Halbzeit gang klar dominiert, auch unsere Abwehrspieler Ado und Selmir sind mitgelaufen in die Offensive, um den Gegner mehr zu öffnen, aber der Gegner stand hinten sehr dicht, sodass nur Weitschüsse möglich waren. 

Anpfiff zur zweiten Halbzeit und der FC BÖJ weiß, dass ein Tor Vorsprung in Wirklichkeit schnell verspielt werden kann. Wieder spielte hauptsächlich der FC BÖJ. Sowohl FC BÖJ als auch der Gegner konnten kaum Chancen herausspielen. Doch dann passierte es wieder, der Gegner kam in der Nähe unseres Tores und schoss aus der Distanz - TOR! Ausgleich 2:2! Einfach nur bitter von insgesamt 3 Schüssen aufs Tor wurden 2 Tore gemacht. Das war ein Schock Moment für den FC BÖJ, wie verhalten sich nun die Spieler? Die Spieler sind nervös und frustriert, sodass immer mehr individuelle Fehler passierten und der Gegner teilweise fast 1 gegen 1 auf unseren Tormann gelaufen sind. Doch Nenad, unser Tormann, hielt Schüsse , die nicht einmal Manuel Neuer halten würde und somit hielten wir am 2:2 fest. Für seinen Einsatz hat er ein Pivo von der Mannschaft verdient. Nenads Einsatz und Abwehr motivierte die Spieler des FC BÖJ´s und siehe da ein perfekter Spielzug wie man aus FIFA kennt. Edo rannte über die rechte Seite und spielte einen hohe Pass auf Edis, dieser spiele den Ball in den 16ner vor dem Tor auf Aca und wie Ibrahimovic nahm er den Ball mit und bevor dieser auf den Boden gefallen ist, schoss er diesen ins rechte Kreuzeck. Ein Traumtor in jeder Hinsicht! Endlich das 3:2 für den FC BÖJ ist gefallen, das hat den Gegner in die Knie gezwungen und dieser hatte keine nennenswerte Chance mehr, Armin und Sukhi standen fest hinten und ließen nichts mehr zu. Unser Youngstar , Avdo, kam in Spiel statt Edis und gab sein bestes in der Offensive, holte auch einen Eckball raus. Zudem hatte er eine 100% Chance auf ein Tor, aber er traf den Ball im Volley nicht ordentlich und verfehlte das Tor. Die letzte Aktion im Spiel gehörte Edo. Ein scharfer Pass von Aca auf Edis vor dem gegnerischen Tor und er schoss sehr scharf mit seinem linken Fuß , sodass der Tormann diese nicht mehr abwehren konnten und somit besiegelten FC BÖJ den Endstand 4:2. 

Fazit: 
Ein verdienter Arbeitssieg! Auch, wenn wir mit anderen Erwartungen in das Spiel reingegangen sind und eigentlich ein viel höheres Ergebnis erwartet hatten, ist es am Ende knapp geworden und mit ein wenig Pech konnte der Gegner sogar das 3:2 machen. FC BÖJ steht hinten sehr gut, aber nach vorne muss das Zusammenspiel besser funktionieren und nach einem Gegentor muss der Kopf oben bleiben und weiterspielen. 

Der Sieg wird uns hoffentlich wieder etwas beflügeln und uns auf den Gewinnerkurs bringen!  


Spieler der Runde

 

Aca hat ein hervorragenden Überblick und Dribbling gezeigt. Seine Spielintelligenz war für den Sieg entscheidend und so traf er auch 3mal.

 

Leider sind die Bilder vom Spiel aus technischen Gründen nicht verfügbar!


Spielbericht: FC Luggat - 3. Runde


Ein perfektes Fussball-Wetter am Sonntag. Aber leider das Glück einfach nicht auf der Seite des FC BÖJs. Am Tag des Spiel erführen wir, dass unser Launemacher Ervin nicht dabei sein kann und Sukhi unser Youngstar krank geworden ist.

 

Das Spiel begann sehr intensiv. Der Gegner hatte Anstoss und schiebte den Ball in der eigenen Hälfte hin und her, man hat gesehen, dass es eine sehr sehr gut eingespielte Mannschaft ist. Immer wieder probierte der Gegner über die Linke Seite zu spielen, aber sie kamen nicht durch. 
FC BÖJ machte mit den zwei Innenverteidiger Türmen Selmir und Armin den Spielaufbau nach vorne. In der Mitte diesmal unseren Kapitän, Max, und unseren Neuzugang Edin. Der Ball rollte mit 1-2 Berührungen hin und her, aber der Gegner stand hinten auch sehr gut und greifte erst ab der Mitte an. Es war kaum möglich eine Lücke zu finden. Doch dann geschah es, der Gegner bekam den Ball und überspielte mit einem Doppelpass Armin auf der linken Seite, dann ein scharfer Ball in der Mitte, wo kein Gegner war, also eigentlich ungefährlich, nur war der Ball in der Hüfthöhe und Selmir mit seinem überirdischen Reflexen konnte nicht anders, als den Ball mit der Hand wegzuschlagen. Das war so eindeutig, dass wir es nicht leugnen konnten und so erhielt der Gegner in der 2 Spielminute ein Geschenk, einen 7-Meter. Der gegnerische Schütze, ein kleiner, aber flinker spieler, nahm Anlauf und rollte den Ball flach in die linke Ecke. Henry spekulierte mit einem Schuss in der Mitte. 

Wieder ein herber Rückschlag für den FC BÖJ, nach dem die ersten Minuten gut begonnen haben. Aber FC ließ sich davon nicht beeindrucken und wir spielten weiter. Man sah bei den Spieler des FC BÖJ diese Wut, dass wir immer wieder mit dem Pech zu tun hat und entsprechend spielte jetzt nur eine Mannschaft noch. FC Luggat hatte kaum noch den Ball und noch weniger Chancen, sie versuchten es nur mit langen Bällen. FC BÖJ spielte in der gegnerischen Hälfte, jeder Spieler bekam den Ball, aber ein Durchdringen war unmöglich. Dann versuchte Armin einen Weitschuss und dieser wurde sogar abgeblockt. Edo war sehr bemüht eine Lücke zu finden und dann rannte er in die Mitte, Armin sah es und spielte ihm den Ball genau in die 20cm breite Lücke, aber im vollen Tempo war es unmöglich den Ball zu kontrollieren, so spielte Edo wieder zurück zum Ado. Dann versuchte es Edis mit einem Dribbling , aber auch er kam nicht durch, es standen immer 2 Leute bei ihm. Max hatte auch 2 Weitschüsse aus einer eher ungünstigen Position, aber der Ball wollte nicht einmal in der Nähe zum Tor. Mehrere Ecken hatte der FC BÖJ, aber auch diese Bälle fanden keinen Abnehmer in der Mitte. Dann fand der erste Wechsel statt, Armin ging raus statt Serdar.

Die letzten Minuten vor der Halbzeit und dann passiert es, eine Traumkombination zwischen Edis, Max, Edo und dieser schiebte den Ball zu Ado, der endlich zum ersten Mal alleine fast vor dem Tor stand und er machte es mit seiner Klasse, links unten präziser Schuss ins Tor, der Torman war machtlos. Unser erster Schuss aufs Tor nach 20Minuten Powerplay, das sagte schon alles über die Weltklasse Verteidigung des FC Luggats. 

Jetzt noch mehr pressen und den Führungstreffer erzielen. Der FC BÖJ presste wieder und Serdar machte den Spielaufbau, doch dann verlor er den Ball in der Mitte und der Konter begann. Ado war noch alleine hinten, aber der Gegner machte einen Hacken und ging recht vorbei, Armin und Edo konnten nicht mehr rechtzeitig zurückkommen und aus dem kurzen Winkel schießt der Gegner den Ball ins lange Eck an Henry vorbei. Wieder ein Konter Tor nach einem Fehler im Spielbau. Auch im letzten Spiel erhielt FC BÖJ ein ähnliches Tor. 

Nun ging es in die Halbzeit mit 1:2. 

In der zweiten Halbzeit spielte der Gegner wieder etwas mehr nach vorne und hatte gute Chancen wieder unter anderem einen Latten Schuss. FC BÖJ hat einfach kein Rezept gefundne um die gegnerische Verteidigung zu überlisten. FC BÖJ versuchte es mit Doppelpässen, Einzeldribbling, Weitschüssen, aber der Ball wollte einfach nicht ins Tor. Dann plötzlich ein Foul für den Gegner in einer sehr gefährlichen Position. Die Mauer stand, der Gegner nahm Anlauf und schoss mit voller Wucht, obwohl 4 Spieler und Henry, unser Torman da standen, fand der Ball einen Weg durch ihnen zu fliegen und direkt ins Tor. Wieder ein bitteres Tor und es stand 1:3. Die Motivation, aber auch die Energie der FC BÖJ Spieler lässt immer nach, es verdaut sich nur schwer, wenn man einfach keine Torchancen schaffen kann. FC BÖJ spielte nun auf Pressing und der Gegner nur auf Konter. Das ermöglichte dem Gegner noch 2-3 gefährliche Konter, die auch schnell ein Tor sein konnten. Edo versuchte es noch mit mehrere Hacken wie Arjen Robben und leider erwischte er den Ball beim Abschluss nicht. Edis ringte sich in der Mitte mit 3 Gegner und konnte nicht an ihnen vorbei. Max hatte noch 2 Weitschüssen, die leider nicht das Tor trafen und verletzte sich bei einem Laufduell um den Ball. Er wird wohlmöglich für die nächsten 2-3 Woche ausfallen. 

In den letzten 5Minuten zeichnete sich schon ab, dass FC BÖJ auch das dritte Spiel in Folge verlieren wird. Unser Youngstar Avdo hat uns super unterstützt von der Bank, aber eine Einwechslung hat zu dem Zeitpunkt keinen Sinn mehr gemacht. 

 

3. Runde und 3 Niederlage gegen eine starke verteidigende Mannschaft. FC Luggat ein sehr stark eingespieltes Team mit großer Laufleistung, eine Mannschaft , die ich unter den ersten 5 Teams in der Liga sehe. 

FC BÖJ muss sich langsam Gedanken machen, wie es weitergehen soll. Es wird ein Kampf gegen den Abstieg. 


Spieler der Runde

 

Ado hat eine überragende Leistung und viel Einsatz gezeigt!
Noch dazu schoss er das einzige Tor für den FC BÖJ



Spielbericht: FSC Vienna United - 2. Runde


In der 2. Runde spielte FC BÖJ gegen den Absteiger aus der 2. Liga , FSC Vienna United. 
Beim FC BÖJ gaben gleich 3 neue Spieler ihr Debüt, Serdar, Sukhjeet und Avdo. FC BÖJ war in der top Besetzung, lediglich Armin war etwas angeschlagen und blieb zuerst draußen. 

Das Spiel fing sehr positiv an für den FC BÖJ, gleich in der ersten Minuten gab es die erste riesen Chance durch Selmir. Er bekam einen super gespielten Stangenpass von Edis und müsste lediglich den Ball ins Tor versenken, aber leider traf er den Ball nicht ganz und verfehlte das Tor. FC BÖJ stand hinten sehr stark, der Gegner hatte kaum Chancen. Es war ein leichter Vorteil für FC BÖJ bis zur 12 Minute. 
Nach unserem Ballverlust im Mittelfeld spielte der Gegner den Ball auf die Seite und ein Spieler konnte dann aus einem unmöglichen Winkel das Tor schießen Ein Tor, was ich nur aus Fifa kenne. Avdo gab sein Debüt und machte einen guten ersten Eindruck, es steckt noch viel Potential in ihm. Leider wieder im Rückstand geraten, obwohl wir mehr Ballbesitz hatten. Yunus wieder einmal sehr Laufstark und gewann viele Zweikämpfe. Serdar und Selmir standen hinten sehr gut und fanden aus jeder Situation einen Ausweg den Ball zum Mitspieler zu spielen. 
Alle Schüsse vom FC BÖJ wurden vom Tormann gehalten. Der Gegner hatte noch einen Lattenschuss. Armin kam neu ins Spiel statt Ado und zeigte schon die ersten Akzente, er bekam einen Freistoß aus 16 Meter, aber leider verfehlte der Schuss das Tor. 
Kurz vor der Halbzeit passierte dann ein sehr gefährlicher Zweikampf. Der Gegner rutschte mit beiden beinen in Yunus rein, er hat Yunus nicht erwischt, doch Yunus verlor seine Nerven und trat ihm hinterher, sodass es jeder gesehen hat. Die Konsequenz war, dass der Gegner eine Gelbe für die Grätsche gesehen hat und Yunus erhielt direkt die rote Karte. Somit wird er uns im nächsten Spiel fehlen und wir haben dann mit einem Spieler weniger spielen müssen. In den letzten Minuten der ersten Halbzeit schoss der Gegner aus weiter ferne und baute die Führung auf 2:0 aus. Einfach bitter für den FC BÖJ nach einem guten Spiel. 

In der zweiten Halbzeit war der FC BÖJ motiviert und sehnte sich nach dem Ausgleich. Viele gute Möglichkeiten wurden kreiert. Ado J.hat viel über die rechte Seite versucht und kam oft vorbei, aber leider konnte der gegnerische Tormann alle seine Schüssen abwehren. Edis hat ebenfalls viele Chancen geschaffen und aufs Tor geschossen, aber auch er konnte nicht den Abschluss im Netz finden. Dann kam die nächste Aktion, Edis nahm den Ball vorne und dribbelte wie der brasilianischer Ronald, inklusive Körpertäuschung, dann sah er die Lücke und schoss aufs lange Eck, aber wieder war der Tormann zur Stelle und wehrte den Ball auf die Seite ab, doch unser neuer Youngstar, Sukhi, sah den Ball kommen und schiebte diesen ins leere Tor rein. Endlich die Erlösung 2:1. Jetzt hat FC BÖJ Blut geleckt und wollte unbedingt den Ausgleich. Alle Spieler waren hochemotional sogar im Regen. Und der FC BÖJ presste den Gegner, dann im gegnerischen Strafraum, ELFMETER, für FC BÖJ! Das muss es jetzt sein, Edis wurde vom Gegner gefoult und nach einem leichten zögern, gab der Schiri den Elfer. 
Edis wollte nicht schießen, dann hat Ado J. den Ball in die Hand genommen und auf den Punkt gelegt. Das müsste es sein und dann noch um den Sieg spielen. Ado nahm keinen Anlauf, sondern versuchte aus dem Stand zu schießen. Er visierte die rechte Ecke und schoss, aber der Tormann erkannte das und sprang in die selbe Ecke - KEIN Tor!! Das war für uns alle bitter. Ado war auch sehr enttäuscht. aber sowas kommt vor. Jetzt legte der FC BÖJ nochmal zu und versuchte das 2:2 zu erzielen, aber leider gelang es nicht mehr. Der gegnerische Tormann war diesmal einfach zu gut. 

Am Ende beendete der Schiri das Spiel und so verlor FC BÖJ auch das zweite Spiel, obwohl ein Unentschieden mehr als gerecht gewesen wäre. Ein starkes Spiel, und leider das funken Glück hat gefehlt um zu gewinnen.

 

Am Ende war viel mehr drinnen. FC BÖJ muss mehr Tore schießen!

 

Spieler der Runde

 

Sukhjeet (Sukhi) hat eine tolle Leistung sowohl läuferisch, passtechnisch und in der Abwehr. Am Ende schoss er das einzige Tor für den FC BÖJ



Spielbericht: Legio Italica II - 1. Runde


FC BÖJ tritt sein erstes Spiel in der Kleinfeldliga an. Die Anspannung entsprechend groß, da wir anstatt in der 4. Liga nun sogar in der 3. Liga spielen, wo deutlich stärkere Mannschaften vertreten sind. 

Unter anderem Legio Italica II, deren Kampfmannschaft in der 1.Liga spielt. 

2 Spieler haben auch in der 2.Mannschaft gespielt, also gegen uns. 

 

Alle Spieler sind rechtzeitig vor Spielbeginn gekommen und konnten sich aufwärmen. Dann kam der Pfiff zum Spielbeginn. Die gegnerische Mannschaft hatte den Ball. 

Das Spiel war von Beginn an sehr ausgeglichen. Der Gegner hatte den Ball, aber wusste nichts damit anzufangen. FC BÖJ stand fest hinten und ließ, fast gar nichts zu. Unser 2 Türme hinten, Selmir und Robi ließen nichts zu und bauten das Spiel ruhig und sicher auf. 

Der Gegner presste ziemlich hoch, sodass FC BÖJ mit langen Bällen es versuchte und es ergaben sich viele Möglichkeit 1:1 zu laufen, aber leider fand der Pass unseren Stürmer, Yunus, nicht. Nach 12 sehr intensiven Minuten, wechselte FC BÖJ zum ersten Mal. Weiterhin war das Spiel sehr ausgeglichen. Neu ins Spielen kamen Fatos und Ado B. Fatos zeigte sofort seine Kompromisslosigkeit und gewann jeden Zweikampf, ein Kämpfer wie Achilles.

Dann kam die 15.Minute und der der Gegner wurde in der Nähe von unserem Tor gefoult. Auf den ersten Blick sah es sehr ungefährlich aus, denn unsere Verteidiger standen ganz sicher hinten. 

Dann führte der Gegner den Freistoß aus und mit einem sehr scharfen und hohen Schuss unter der Querlatte trafen sie unser Tor. Unsere Nummer 1, Henry, sah den Ball viel zu spät, sodass er diesen nicht mehr abwehren konnte. Der erste Schuss aufs Tor und gleich drin, sehr bitter. Nach dem ersten Tor waren schon die ersten Nerven Blank. Unser Gatusso, Ado J., regte sich über die Kommandos von Henry auf und es gab eine hitzige Diskussion. Es endete mit Ados J. Auswechslung, stattdessen kam, der Stratege, Armin, wieder ins Spiel (Weil er nicht nach den Verbandsregel eingewechselt wurde, hat er die erste gelbe Karte in der FC BÖJ Geschichte abgeholt) Nach dem Gegentreffer ließ FC BÖJ nicht locker und spielte mehr mit dem Ball. Der Gegner kam damit nicht zu recht und hat sehr viele Fehler gemacht. Nur 5.Minuten später nach dem 1:0 hatte der FC BÖJ einen Einwurf. Armin wirft den Ball zu Yunus, der einen unglaublichen Solo startete. Zuerst ging er an einen Spieler vorbei, dann dem zweiten ein Gurkerl geschoben und dann den Ball neben dem herauslaufenden Tormann ins linke Eck versenkt. Ein Traumtor wie damals der brasilianische Ronaldo. Das erste FC BÖJ Tor ist nun endlich gefallen. Die Stimmung war besser denn je, jetzt noch nachlegen hieß es, aber bis zur Halbzeit gab es keine 100% Chancen mehr und so ging es in die Halbzeit.

In der 2. HZ startete FC BÖJ mit dem Ziel den Gegner zu pressen, aber das war nicht möglich, denn es blieben immer 2 gegnerische Spieler bei unserem Tormann und warteten auf den hohen Ball. Und dann ist es passiert, wieder ein Konter vom Gegner und überspielte unseren Verteidiger sodass er einfaches Spiel gegen Henry hatte und es fiel das 2:1. FC BÖJ war etwas über das Tor frustriert, aber wir haben nicht aufgegeben. Der Gegner hat in den nächsten 4.Minuten das Momentum genutzt und gleich 3 Tore geschossen, alle samt Abpraller und Abstauber Tore, ganz billig und unnötig, aber unsere Verteidiger waren etwas überfordert. Auch wenn viele Zweikämpfe gewonnen werden konnten wie von Ervin, konnten wir dieses Momentum vom Gegner nicht stoppen. FC BÖJ spielte weiterhin ruhig und versuchte sich mit hohen Bällen zu helfen, da der Gegner sehr stark gepresst hat, sogar ihr Tormann war fast in unserer Hälfte (Ein besserer Feldspieler als Tormann). So schafften wir von 3 Kontern einen auch im Tor abzuschließen. Ado B. bekam den Ball auf der linken Seite und hatte sehr viel Platz, da der Gegner nur vorne gespielt hat, waren sie hinten komplett offen, und dann kam der Pass scharf in die Mitte auf Yunus und Armin. Yunus erwischte den Ball als erster und versenkte ihn ohne Probleme flach in die rechte Ecke. FC BÖJ verkürzte auf 5:2. Das Tor gab uns wieder Energie und Hoffnung, aber die Kondition fehlte am Ende und stattdessen erhielten wir wieder ein sehr unglückliches Abstaubertor. 

 

Am Ende ist nur zu sagen, dass das Spiel sehr ausgeglichen war und das Ergebnis überhaupt nicht das Spiel wieder spiegelt. Der Gegner war eine eingespielte Mannschaft mit etwas mehr Kondition, aber nicht spielerisch oder kämpferisch besser als wir. Henry und Ado J. haben sich nach dem Spiel sofort vertragen und sich mit einem Lächeln verabschiedet. 



Spieler der Runde

 

Mit 2 Treffern ist Yunus der beste Mann am Feld gewesen! 


Bildgalerie vom Spiel